Font Size

SCREEN

Menu Style

Cpanel

Jetzt kostenlos mitmachen!

Last Minute Zypern

Bei uns finden Sie die besten Reiseangebot! Zypern lohnt sich das ganze Jahr! Durch seine exklusive Lage eignet sich Zypern das ganze Jahr lang als Urlaubsziel. 

Schauen Sie hier um Last Minute Zypern zu buchen.

Unbekanntes Zypern

Wer einmal ein "Unbekanntes Zypern" erleben möchte, der sollte einen solchen Ausflug bei einem örtlichen Reisebüro buchen.
Als Ausflugsangebot mir bekannt vom Reisebüro "AEOLOS".

Auf einem solchen Ausflug kann man Land und Leute kennenlernen,
weitab von den Touristenzentren und dem Massentourismus.
Man lernt das ursprüngliche Zypern kennen, wo man als Fremder nicht ein Tourist, sondern ein Gast ist. Essen und Trinken kann man bei aller Gemütlichkeit bei Einheimischen genießen.

Solch eine Fahrt führt durch fast verlassene, kleine Dörfer.
Der Abgasduft von Städten, wird ersetzt vom Duft von Lavendel und Pinien.
In dem Dorf Phikardou, welches unter Denkmalschutz steht, wird zum typischen zypriotischen Frühstück eingeladen, welches aus frischem Brot, einheimischem Käse, Tomaten usw. besteht.
Es dürfte niemanden geben, der sich in solcher Umgebung nicht wohl fühlt.
Es besteht natürlich auch Gelegenheit für einen Spaziergang, dort wo kaum ein Auto anzutreffen ist, zwischen Orchideen und Pinien.

Gerade die kühle Frische im Gebirge lädt in der Natur zu Spaziergängen ein. Im Gebirge ist es nicht so heiß wie am Meer.
Auf diesem Ausflug vom Reisebüro "Aeolos" wird auch das Macheras-Kloster zur Besichtigung angefahren.
Im Jahre 1160 wurde von den beiden Eremiten Ignatios und Neophytos dieses Kloster erbaut.
Das Kloster ist ein Mönchskloster, welches aber von Männern und Frauen besichtigt werden darf.
Achtung, Klöster und Kirchen darf man nicht mit kurzen Hosen und kurzen Röcken betreten.
Man wird auf diesem Ausflug merken, daß sich das Leben in den Bergdörfern total von dem an der Küste unterscheidet.
Außerdem kann man interessante Kunstschätze besichtigen, was in einem reinen Touristenort kaum möglich ist.

Besucht wird auch das unter Denkmalschutz stehende Dorf Lefkara.
Vorwiegend bekannt ist Lefkara für die Stickereien, aber auch für Silberarbeit.
Diese Stickereien können natürlich auch erworben werden.
Da es Handarbeit ist, ist es aber auch nicht gerade billig.
Die Art der Herstellung der berühmten Spitzen wurde von Generation zu Generation über Jahrhunderte weitergegeben.

Im Mittelalter sind schon die Händler nach Europa gereist, um Stickereien zu verkaufen.
Es wird gesagt, im Jahre 1481 besuchte Leonardo da Vinci Lefkara, um eine "Lefkaritika" für den Altar der Kathedrale von Milano mitzunehmen.
"Lefkaritika" ist der Name für die Spitzen die in Lefkara hergestellt werden.
Noch heute sieht man die Frauen in ihren Höfen und Vorgärten die Spitzen sticken.

Auch lohnt ein Spaziergang durch die engen Gassen des Dorfes Lefkara, wo man noch traditionelle Architektur sieht.
Auf dem Ausflug werden zahlreiche Fotostopps eingelegt, so daß man alles für zu Hause festhalten kann.
Zypern Urlaub
Reiserücktrittsversicherung

Template Design Joomla